Architektur

Reasco-Mitarbeitende setzen sich für gemeinnützigen Wohnungsbau ein

Zwischen 2012 und 2014 hat die Stadt Schaffhausen von Wohnbaugenossenschaften rund hundert Wohnungen übernommen. Die Strategie der Stadt Schaffhausen sieht vor, dass sie in einer Drehscheibenfunktion Liegenschaften kauft und an einen gemeinnützigen Wohnbauträger weiter veräussert.

Der Präsident des Regionalverbandes der Schaffhauser Wohnbaugenossenschaften, Christan Di Ronco, hat mit der Stadt eine Lösung erarbeitet. Es wurde ein neuer gemeinnütziger Bauträger gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern zählen zwei Immobilienspezialisten der Reasco AG: Marina Husistein und Heinz Lacher. Stadtrat Daniel Preisig ist überzeugt, mit der neu gegründeten Wohnbaugenossenschaft den idealen Partner gefunden zu haben.

Wohnbaugenossenschaften bilden eine Alternative zum Mieten bzw. Wohneigentum. Sie sind eine gemeinschaftliche Form des Eigentums und verbinden die Eigenschaften von Miete und Privatbesitz. Dieser dritte Weg gewährt seinen Bewohnerinnen und Bewohnern gewisse Mitbestimmungsrechte. Im Vergleich zum Privateigentum ist genossenschaftliches Wohnen preisgünstiger und erfordert weniger Eigenkapital.

Im Jahr 2000 gehörten in der Schweiz 5.1% der Wohnungen Genossenschaften und 3.7% anderen gemeinnützigen Bauträgern.

 

reasco_nhReasco-Mitarbeitende setzen sich für gemeinnützigen Wohnungsbau ein
Weiterlesen

Schulungszentrum für Baumann Koelliker Gruppe

Die Baumann Koelliker Gruppe ist im Bereich Elektroinstallation schon seit 150 Jahren tätig. Die Firma gehört in der Schweiz zu den bedeutenden Unternehmen der Branche.

Im Frühling 2017 beauftragte sie die Reasco AG mit einer Konzeptstudie für den Innenausbau der Schulungsräume. In einem zweiten Schritt wurde eine Studie für ein Fassaden-Facelifting erarbeitet. Im Anschluss betraut die Baumann Koelliker Gruppe die Reasco AG auch mit der Ausführung der Umbau- und Sanierungsarbeiten.

Die Schulungsräumlichkeiten entstehen neben der bestehenden Lehrlingswerkstatt im Obergeschoss des Gebäudes an der Hildastrasse in Zürich. Sie sind für 20 Schulungsteilnehmer ausgerichtet. Grössere Anlässe sind dank flexibler Möblierung ebenfalls möglich. Das sichtbare Balkenwerk wird architektonisch schön eingebunden. Auch die Lehrlingswerkstatt wird saniert und mit Montagewänden sowie einem Büro für den Lehrlingsleiter ergänzt. Eine neue Cafeteria dient als Pausen-Treffpunkt.

Zur Aufwertung der Liegenschaft soll zudem eine Sanierung der Fassade beitragen. Ziel dabei ist nicht nur eine energetische Sanierung, sondern auch die Werte der Baumann Koelliker Gruppe bereits von aussen zu vermitteln. Zudem wird das Dach mit einer vollintegrierten Photovoltaikanlage ausgestattet.

 

reasco_nhSchulungszentrum für Baumann Koelliker Gruppe
Weiterlesen

Baustelle mit hohem Sicherheitsstatus

Die Baustelle der Alterswohnsiedlung an der Schönbühlstrasse in Schaffhausen läuft wie am Schnürchen und liegt dem Terminplan leicht voraus. Die REASCO hat in diesem Projekt das Mandat der Generalplanung, die Realisation wird über den Generalunternehmer IMPLENIA abgewickelt. Sowohl die IMPLENIA, als auch die MOBILIAR als Bauherrin loben die gute Qualität der durch den Generalplaner REASCO gelieferten Planunterlagen. Zur Qualität gehört auch der vom Generalunternehmer geleistete Einsatz für die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz auf der Baustelle sowie für einen schonenden Umgang mit der Umwelt. Der aktiv gelebte Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz besteht im Wesentlichen aus den folgenden Teilaspekten:

Planung: Gefährdungen beurteilen und Lenkungsmassnahmen

Umsetzung: Umsetzung, Arbeitsmittel und persönliche Schutzausrüstung

Controlling: Sicherheitskontrollen und Korrekturmassnahmen

Optimierung: Ziele bewerten, dokumentieren und Schulung

Diese Aspekte wurden den Mitarbeitern der REASCO Architekturabteilung BAB/RED am 4. Juli 2017 auf einem offiziellen Rundgang auf der Baustelle der Alterswohnsiedlung vom Leiter Sicherheit und Umwelt der IMPLENIA praxisnah erläutert.

 

reasco_nhBaustelle mit hohem Sicherheitsstatus
Weiterlesen

Kein Aprilscherz: Eine Bar auf der Eisenbahnbrücke zwischen Feuerthalen und Schaffhausen

Im Rahmen des berufskundlichen Unterrichtes (4. Lehrjahr Zeichner Fachrichtung Architektur) stellt die Projektgruppe «Wällä» eine gewagte Projektstudie vor. Mit dabei war Lion Horrach, Lernender bei Reasco AG.

Artikel aus den Schaffhauser Nachrichten vom 7. April 2017 als PDF herunterladen.

reasco_nhKein Aprilscherz: Eine Bar auf der Eisenbahnbrücke zwischen Feuerthalen und Schaffhausen
Weiterlesen

Spatenstich Alterswohnsiedlung Schönbühl Schaffhausen.

Siegerprojekt wird umgesetzt!

Im Jahr 2013 gewann «die Mobiliar» zusammen mit der Reasco AG Neuhausen den Investoren-Wettbewerb der Stadt Schaffhausen für die Alterswohnsiedlung Schönbühl. Mit dem Spatenstich vom 14. September 2016 beginnt nun die Realisation des 14-Millionen-Projektes. Bis Mitte 2018 sollen die 38 Alterswohnungen bezugsbereit sein.

Im Zusammenhang mit dem Projekt «Zukunft Stadtleben» schrieb die Stadt Schaffhausen im Jahr 2013 einen Investoren-/ Architektenwettbewerb «Alterswohnsiedlung Schönbühl» für Menschen in der zweiten Lebenshälfte aus. Drei Gesichtspunkte beurteilte die Jury: das Projekt- und Nutzungskonzept, die Architektur und einen gewillten Investor als Baurechtsnehmer. Zusammen mit dem Investor «die Mobiliar» gewann die Reasco AG (Bereich Architektur) den Wettbewerb. Dazu ein Zitat aus dem Jurybericht: «Der Projektvorschlag überzeugt das Beurteilungsgremium mit der städtebaulichen feingliedrigen Situierung im Hang und den geschaffenen Wohnqualitäten. Mit dem vorliegenden Konzept wird die Bildung einer Gemeinschaft ermöglicht und gefördert. Die öffentliche Nutzung der Wohnanlage durch Aussenstehende und Besucher wird durch die attraktive und grosszügige Anordnung der öffentlichkeitsbezogenen Räume begünstigt.»

Im Auftrag des Investors setzt die Reasco AG als Generalplaner zusammen mit den Fachplanern und dem Generalunternehmer Implenia das Projekt um. Mitte 2018 sollen die ersten Bewohnerinnen und Bewohner in ihr neues Zuhause einziehen können. Ansprechpartner für die Vermietung ist ebenfalls die Reasco AG.

Weitere Informationen:
Reasco AG: Andreas Steiner, Bereichsleiter Immobilien Projektentwicklung, 052 674 73 67, andreas.steiner@reasco.ch
dieMobiliar: Peter Jallard, Gesamtprojektleiter, Lamprechtweg 2-4, 8050 Zürich, peter.jallard@mobi.ch

reasco_nhSpatenstich Alterswohnsiedlung Schönbühl Schaffhausen.
Weiterlesen

Auszeichnung für die Bergtrotte Osterfingen:
«best architects 17» Award!

Zum elften Mal wurde der «best architects» Award an die besten Architekturprojekte aus dem europäischen Raum vergeben. Die grosse Vielfalt der 380 eingereichten Arbeiten und die hohe Qualitätsdichte machte die Auswahl der Gewinnerprojekte zu einem spannenden Ereignis.

Dabei zeigten die Architekten wie vielschichtig und kreativ die verschiedenen Lösungen der unterschiedlichsten Aufgabenstellungen sein können.

Die Jury, bestehend aus Prof. Stephan Birk (Dirk Heilmeyer und Frenzel, Stuttgart), Corinna Menn (Corinna Menn Architekten, Zürich) und Georg Poduschka (PPAG architects, Wien), würdigte 83 Projekte mit der Auszeichnung »best architects 17«.

In der Kategorie «Gewerbe- und Industriebauten» wurde SPPA Architekten, Zürich, für die Renovation und Erweiterung der Bergtrotte Osterfingen mit dem «best architects 17» Award ausgezeichnet.

Die Reasco AG gratuliert zu dieser tollen Auszeichnung. Es war für die Reasco AG ein besonders spannendes Projekt, bei welchem wir für SPPA Architekten die örtliche Bauleitung ausführen durften.

Zur Auszeichnung

reasco_nhAuszeichnung für die Bergtrotte Osterfingen:
«best architects 17» Award!
Weiterlesen