BIM: Vorteile

Gebäudemodell als Digitaler Zwilling

Der Bauherr erhält nicht nur 2D-Pläne (Grundrisse + vordefinierte Ansichten/Schnitte), sondern darüber hinaus das komplette BIM 3D Gebäudemodell als Digitalen Zwilling, mit welchem unzählige  Layouts / Schnitte / Ansichten / Details / Perspektiven darstellbar sind.

Bauherr und Beteiligte erhalten bessere Grundlagen für Entscheidungen durch gut strukturierte Sitzungen mit Nutzung des Modells sowie Visualisierungen, Simulationen und Auswertungen.

Mit BIM2Field und Field2BIM gelingen wechselseitige Verbesserungen  im Ausführungs- und Planungsprozess, was zur Reduzierung der Mängel/Nacharbeiten führt.

Das Modell ermöglicht eine digitale Vorfertigung sowie eine koordinierte Baustellenlogistik.

Für Bauherren und den Betrieb steht bei Abschluss des Projekts eine vollständige (modellbasierte) digitale Projektdokumentation zur Verfügung, was u.a. spätere Umbaumassnahmen vereinfacht und bei Einsatz von BIM2FM den Betrieb effizienter macht.

Ein gut koordiniertes Bauwerksmodell kann in allen Planungs-, Erstellungs- und Betriebsphasen zur Vermeidung unnötiger Ausgaben und zu hohen Einsparungen führen (Projektkosten- und Lebenszykluskosten-Optimierung).

Denise RankwilerBIM: Vorteile