Reasco News

Ökologische Kooperation mit dem Energieverbund Neuhausen am Rheinfall

Die Reasco AG ist Eigentümerin des Gewerkes Druckluft auf dem SIG Areal in Neuhausen am Rheinfall. Sie beliefert Kunden auf dem SIG Areal mit industrieller Druckluftenergie. 2017 wurden insgesamt 14.5 Millionen Nm3 Druckluft produziert. Die Energieverbund Neuhausen am Rheinfall AG versorgt Kunden in der Gemeinde Neuhausen am Rheinfall mit ökologischer Wärme und Kälte über ein Fernleitungsnetz.

Bei der Drucklufterzeugung entsteht auch viel Wärme. Diese Energie ging bisher als Abwärme über die Luft verloren. Die Reasco und EVNH nutzen den Umstand, dass die Leitungen des Zwischenkreislaufes, welche die Wärme des Abwassers der Kläranlage zur Energiezentrale von EVNH bringen direkt neben den Druckluftkompressoren durchführen. Anstatt die Abwärme der Drucklufterzeugung in der Luft verpuffen zu lassen, wird diese nun in den Zwischenkreislauf von EVNH eingespeist. Durch diese partnerschaftliche Kooperation profitieren beide Unternehmungen und leisten damit einen ökologischen Beitrag: Die Drucklufterzeugung erfährt eine Effizienzsteigerung, weil für die Kühlung der Kompressoren kein Strom und kein Rheinwasser mehr eingesetzt werden muss, und die EVNH profitiert von einer leichten Anhebung der Vorlauftemperatur für die Wärmepumpen, was zu einem geringeren Stromverbrauch der Wärmepumpen führt. Damit wird das Netz des EVNH auch mit industrieller Abwärme gespeist.

Aktuell speist Reasco etwa 750’000 kWh Wärme pro Jahr ein. Zum Vergleich: Der spezifische Wärmeverbrauch einer 4-Zimmerwohnung (100 m2) im Minergie-Standard beträgt ca. 4’000 kWh pro Jahr.

187 4-Zimmerwohnungen verbrauchen jährlich in der Summe die gleiche Menge an Wärme, wie durch die Druckluftproduktion dem Zwischenkreislauf der EVNH zugeführt wird. Und ein zweiter Vergleich: Um 750’000 kWh Wärme mit Heizöl zu erzeugen, würden 75’000 l Öl benötigt, was einer Co2-Belastung von 237 t/a entsprechen würde.

Bildlegende:

Blick in die Druckluftzentrale: die Leitungen der EVNH führen durch die Druckluftzentrale und nehmen über einen Plattentauscher die Abwärme der Drucklufterzeugung ab (Foto: Stefan Huber).

Michaela HuserÖkologische Kooperation mit dem Energieverbund Neuhausen am Rheinfall
Weiterlesen

Betriebssanitäter des Jahres: Reasco gehört erneut zu den Gewinnern!

Die Schweizerische Vereinigung für Betriebssanität (SVBS) kürte auch in diesem Jahr die Betriebssanitäter des Jahres 2018. Zum zweiten Mal in Folge schaffte die Betriebssanität der Reasco AG es unter die ersten drei Plätze. Die Betriebssanität der Valserquellen belegte den ersten Platz, gefolgt von Apleona Schaffhausen auf dem zweiten Platz. Die Betriebssanität der Reasco AG belegte den guten dritten Platz.

Hintergrund zum SVBS Award
Betriebssanitäter engagieren sich für die Erste Hilfe sowie für die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeitenden. Oft genug tun sie dies ohne finanzielle Entschädigungen und aus reiner Leidenschaft. Die Schweizerische Vereinigung für Betriebssanität (SVBS) möchte dieses Engagement belohnen und zeichnet deshalb mit dem «SVBS Award» Betriebssanitäter oder ganze Betriebssanitäten aus, die ein spezielles Projekt umgesetzt oder einen Einsatz besonders kompetent geleitet haben. Zu gewinnen gibt es neben dem Award tolle Barpreise, die im Jahr 2018 von der IVF HARTMANN AG gesponsert wurden: 1. Preis: CHF 2500.–, 2. Preis: CHF 1500.–, 3. Preis: CHF 500.–.

Artikelbild: Sabine Baumann (2.v.l.), Leiterin der Betriebssanität  Reasco AG, freut sich über den dritten Platz beim SVBS Award.

 

Michaela HuserBetriebssanitäter des Jahres: Reasco gehört erneut zu den Gewinnern!
Weiterlesen

Erfolgreiche Fachpersonen im Bereich «Safety»

Die Abteilung EHS hat seine Kompetenz hinsichtlich der Gefahrgutbeauftragten erweitert. Frau Samantha Suter hat die Prüfungen als Gefahrgutbeauftragte erfolgreich absolviert. Zudem dürfen wir nun auf zwei fachlich versierte  Mitarbeiter zählen, welche diesen Bereich abdecken. Für unsere Kunden können wir somit sicherstellen, dass wir für alle Gefahrenguttransporte welche per LKW, Bahn oder Flug transportiert werden, die geeignete Anlaufstelle sind.

Michaela HuserErfolgreiche Fachpersonen im Bereich «Safety»
Weiterlesen

Kevin Lenhard mit CAS in Energiemanagement!

An der ZHAW (Life Sciences und Facility Managment) hat Kevin Lenhard den CAS in Energiemanagement mit Erfolg bestanden. Er leitet die Beratungsstelle zur energetischen Optimierung von Immobilien auf technischer und organisatorischer Ebene. Wir gratulieren herzlich.

reasco_nhKevin Lenhard mit CAS in Energiemanagement!
Weiterlesen

Erfolgreiche Fachpersonen im Bereich «Safety»

Samantha Suter-Burgunder und Bernhard Koller haben in Frühjahr 2019 mit Erfolg den Kurs «Luftfrachtsicherheit DG-Kurs B/R Cat 1/3» bestanden. Wir gratulieren den Beiden und freuen uns, dass wir unseren Kunden auch im Bereich «Luftfracht» eine kompetente Beratung bieten können.

reasco_nhErfolgreiche Fachpersonen im Bereich «Safety»
Weiterlesen

Erfolgreicher BM-Abschluss

Ashely Julia Werner hat ihre Berufsmaturität mit Erfolg bestanden. Christian Amsler gratuliert ihr dazu in der Rathauslaube Schaffhausen. Wir schliessen uns den Gratulationen an.

reasco_nhErfolgreicher BM-Abschluss
Weiterlesen

60. ITS Techno-Apéro: Reasco Architektur zeigte BIM-Vorteile auf!

«Digital Excellence» ist aktuell einer der Schwerpunkte des ITS (Industrie- und Technozentrum Schaffhausen). Zu spezifischen Themenblöcken der Digitalisierung wurden die Möglichkeiten und Chancen für die Schaffhauser Wirtschaft beleuchtet werden. Am 29. Oktober 2018 hiess das Thema «Digitaler Zwilling». Ein digitaler Zwilling ist eine digitale Kopie eines realen Objekts. Gemeint ist dabei das digitale Abbild eines Produktes, einer Baugruppe oder einer Anlage. Sogar ganze Bauten können digitale Zwillinge haben.

Zum Thema «BIM» (Building Information Modeling) waren auch die Spezialisten von Reasco Architektur am Themenabend vertreten. Sie zeigten dem interessierten Publikum anhand von eigenen Projekten u.a. mit Tablets und VirtualReality-Brillen einen Teil der Anwendung dieser Technologie und Methodik unter der Überschrift «Digitaler Zwilling in Planung, Bau und Betrieb von Gebäuden».

«BIM» wird als «Digitale Revolution der Bauwirtschaft» bezeichnet. Analytisch betrachtet ist BIM eine «Methode zur Entwicklung von virtuellen Gebäudemodellen, basierend auf sämtlichen Informationen, die während des Lebenszyklus eines Bauwerks entstehen».

Von der strategischen Planung bis zum Betrieb hinein ist BIM relevant. Es unterstützt so unterschiedliche Aufgaben wie modellbasierte Variantenvergleiche zu Beginn der Planung, Visualisierungen und Simulationen in der Projektierungsphase, Mengen- und Massenauszüge für die Ausschreibung, modellbasierte Bauablaufplanung bei der Realisierung und Prozessoptimierung bei der Nutzung eines Gebäudes.

Entscheidend dabei ist, dass BIM sich mit «sämtlichen Informationen» befasst. So lässt sich ein virtuelles Gebäudemodell entwickeln, das tatsächlich die Realität widerspiegelt und in der Praxis Nutzen bringt. Die Modell-Darstellung allein bringt noch nicht den gewünschten Mehrwert: BIM ist viel mehr als 3D-CAD.

BIM ist für alle relevant, welche den Lebenszyklus eines Gebäudes begleiten – egal ob es sich um ein Ein- oder Mehrfamilienhaus, ein Kantonsspital oder ein Gewerbegebäude handelt. Planer, Architekten, Bauunternehmen, Generalunternehmer, Holzbauer, Schreiner, Elektro- und Sanitärinstallateure, Immobilienunternehmen und Facility Manager werden über kurz oder lang nicht darum herumkommen, sich mit BIM zu beschäftigen.

Wollen Sie mehr über die BIM-Methoden und Technologien erfahren? Gerne stehen Ihnen Andreas Steiner und Andreas Haller für Ihre Fragen zur Verfügung und nehmen sich Zeit für Sie als Bauherren, Investoren oder Liegenschaftseigentümer, um Ihnen ausführlich und anschaulich die grossen BIM-Vorteile bei der Planung und Umsetzung in Ihren anstehenden Projekten oder Bestandsgebäuden zu erklären.

Andreas Steiner, Bereichsleiter Immobilienentwicklung und Architektur
andreas.steiner@reasco.ch / Tel: +41 52 674 73 67

Andreas Haller, Leiter Bau und Architektur
andreas.haller@reasco.ch / Tel: +41 52 674 67 27

reasco_nh60. ITS Techno-Apéro: Reasco Architektur zeigte BIM-Vorteile auf!
Weiterlesen

Wohnsiedlung «Silber Schaffhausen»: Tag der offenen Tür begeisterte!

Im Rahmen der Wohnraumentwicklung «Zukunft Stadtleben» hat die Stadt Schaffhausen 2013 einen Wettbewerb für einen altersgerechten Wohnraum auf der Parzelle am Schönbühlhang ausgeschrieben. Als Sieger wurde das Projekt «Silber» erkürt, das die Reasco AG zusammen mit dem Investor «Mobiliar Versicherung» entwickelt hat.

Am 12. Oktober, am Tag der offenen Tür, hatte die Bevölkerung die Gelegenheit, die Wohnsiedlung «Silber» live zu erleben. Dabei konnten die verschiedenen Wohnungstypen besichtigt werden. Es gab bei Kaffee und Kuchen Gelegenheit, sich mit den ersten Bewohnern und dem Projektteam auszutauschen.

Nicht nur die städtische Baureferentin, Katrin Bernath, zeigte sich erfreut über das gelungene Projekt. Auch die zahlreichen Neugierigen waren begeistert. Bereits die Hälfte der 37 Wohnungen ist belegt. «Es ist sehr schön hier und nah an der Stadt», meinte Sophie Ehrat, die seit Anfang August Mieterin in der Wohnsiedlung «Silber» ist und zuvor in Merishausen gewohnt hat. «Macht man am Wochenende eine Wanderung, will man jeweils schnell nach Hause und nicht eine Stunde lang auf den Bus warten», sagt sie. Auch wenn sie mal wieder ins Stadttheater gehe, sei das jeweils sehr praktisch. Gertrud Good pflichtet ihr bei: «Würde ich aus meinem Haus ausziehen wollen, wäre das hier sehr gut, und die Aussicht ist wirklich irrsinnig.»

 

reasco_nhWohnsiedlung «Silber Schaffhausen»: Tag der offenen Tür begeisterte!
Weiterlesen