Reasco News

Reasco AG auf dem 2. Platz in der Ausschreibung «Alterszentrum Stein am Rhein»

Die Reasco AG hatte sich bei der Ausschreibung zur «Baulichen Erweiterung und Verbesserung des Alterszentrum Stein am Rhein» beworben und hat als eines von 9 Teams nach der Präqualifikation, einer ausführlichen Auftragsanalyse und der Offerteingabe schliesslich den 2.Rang erzielt. Die Reasco hat dabei von allen Teams die Auftragsanalyse am besten verstanden und zeigt, dass wir die Bedürfnisse von Auftraggebern verstehen und diese bereits in der Analysephase stark gewichten.

 Nachfolgend ein Auszug aus dem Jurybericht:

 «Bei der Auswertung Ihrer Auftragsanalyse fielen mehrere Aspekte positiv auf:

  • Die Aufgabenstellung wurde hervorragend verstanden. Alle Themen, die in diesem Stadium gefragt sind, wurden mit grosser Aussagekraft ausführlich abgehandelt. Insbesondere die lösungsorientierten Optimierungsvorschläge wie z.B. die Verbesserung der Belichtungsverhältnisse, die konsequente Trennung von Betrieb- bzw. Besucherparkplätzen, die Aufwertung des „Gesichts“ der Anlage, usw. fielen positiv ins Gewicht.
  • Als Planungsmethode schlagen Sie die BIM-Methode vor (Mehrwert für das Projekt und Vorteil für den zukünftigen Betrieb durch transparente und strukturierte Daten-Grundlage).
  • Bei der Organisation heben Sie besonders hervor, darauf zu achten, dass die Ansprechpersonen des Generalplanerteams über die gesamte Projektabwicklung nicht ausgewechselt werden. Damit soll die Zuverlässigkeit und die kontinuierliche Abstimmung mit der Bauherrschaft sichergestellt werden.»

 Die Reasco AG gratuliert an dieser Stelle dem Erstplatzierten Büro und wünscht dem Planerteam und der Stadt Stein am Rhein ein erfolgreiches Projekt. Die Reasco AG freut sich, für zukünftige Ausschreibungen den Auftraggeberinnen zeigen zu dürfen, dass wir die unterschiedlichen Anforderungen bestens verstehen und Projekte auf dieser Basis zusammen mit der Bauherrin erfolgreich realisieren können.

reasco_nhReasco AG auf dem 2. Platz in der Ausschreibung «Alterszentrum Stein am Rhein»
Weiterlesen

Seit 25 Jahren erfolgreich unterwegs!

Seit einem Vierteljahrhundert dürfen wir uns auf die Unterstützung von Markus Ruf im Unternehmensbereich «Services» verlassen. In den letzten Jahren leitet er erfolgreich die Abteilung «Fahrzeuge und Transporte». Das ganze Reasco-Team gratuliert Markus Ruf zum Jubiläum und freut sich, weiterhin mit ihm in Bewegung zu bleiben.

reasco_nhSeit 25 Jahren erfolgreich unterwegs!
Weiterlesen

Betriebssanität der Reasco AG als anerkannte First Aid Ausbildungsstätte

April 2017: Anerkennung durch SRC (Swiss Resuscitation Council) zur Durchführung von zertifizierten BLS-AED-SRC Kursen

Seit Mai 2017: Mitglied beim Interverband für Rettungswesen IVR.

August 2017: Erhalt des IVR Qualitätslabels, um zertifizierte Betriebssanitäterkurse in allen Stufen anzubieten

reasco_nhBetriebssanität der Reasco AG als anerkannte First Aid Ausbildungsstätte
Weiterlesen

Seit 25 Jahren immer mit einem Lächeln!

Ivan Pusic leistet seit einem Vierteljahrhundert wertvolle Dienste in der Abteilung «Fahrzeug und Transporte».
Das ganze Reasco-Team gratuliert Ivan Pusic zum Jubiläum und freut sich, auf viele weitere Begegnungen mit dem engagierten Kollegen.

reasco_nhSeit 25 Jahren immer mit einem Lächeln!
Weiterlesen

Anspruchsvolle Liegenschaft in Herschmettlen (ZH)

Von einer Erbengemeinschaft wurde Reasco Immobilien für die Beratung in Bezug einer Liegenschaft in Herschmettlen (ZH) beauftragt. Dabei handelt es sich um eine komplexe Aufgabenstellung: Die Parzelle liegt in zwei verschiedenen Zonen (Kernzone und Landwirtschaftszone) und die Gebäude stehen unter Denkmalschutz.

Mit den Fachspezialisten aus den Bereichen Projektentwicklung, Architektur, Immobilienbewertung und Vermarktung wurden Strategievarianten entwickelt.
Die Liegenschaft wurde bewertet, die Machbarkeit von Projektvarianten aufgezeigt sowie eine Markt- und Standortanalyse durchgeführt.

Auf dieser Basis gab Reasco Immobilien an die Erbengemeinschaft eine Handlungsempfehlung ab. Für die weiteren Schritte stehen die Fachspezialisten ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite. Ob für eine Projektentwicklung oder eine mögliche Veräusserung der Liegenschaft.

reasco_nhAnspruchsvolle Liegenschaft in Herschmettlen (ZH)
Weiterlesen

Erfolgreiche Weiterbildung

Das Reasco-Team freut sich über die Weiterbildung dreier Mitarbeiterinnen:

Elisabeth Hauke, Sabine Baumann sowie Manuela Greco wurden mit dem Zertifikat «Betriebssanitäter Stufe 3 IVR» der SanArena Rettungsschule Zürich ausgezeichnet.
Manuela Greco hat zudem zusätzlich den «Transporthelferkurs» absolviert.

reasco_nhErfolgreiche Weiterbildung
Weiterlesen

Reasco-Mitarbeitende setzen sich für gemeinnützigen Wohnungsbau ein

Zwischen 2012 und 2014 hat die Stadt Schaffhausen von Wohnbaugenossenschaften rund hundert Wohnungen übernommen. Die Strategie der Stadt Schaffhausen sieht vor, dass sie in einer Drehscheibenfunktion Liegenschaften kauft und an einen gemeinnützigen Wohnbauträger weiter veräussert.

Der Präsident des Regionalverbandes der Schaffhauser Wohnbaugenossenschaften, Christan Di Ronco, hat mit der Stadt eine Lösung erarbeitet. Es wurde ein neuer gemeinnütziger Bauträger gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern zählen zwei Immobilienspezialisten der Reasco AG: Marina Husistein und Heinz Lacher. Stadtrat Daniel Preisig ist überzeugt, mit der neu gegründeten Wohnbaugenossenschaft den idealen Partner gefunden zu haben.

Wohnbaugenossenschaften bilden eine Alternative zum Mieten bzw. Wohneigentum. Sie sind eine gemeinschaftliche Form des Eigentums und verbinden die Eigenschaften von Miete und Privatbesitz. Dieser dritte Weg gewährt seinen Bewohnerinnen und Bewohnern gewisse Mitbestimmungsrechte. Im Vergleich zum Privateigentum ist genossenschaftliches Wohnen preisgünstiger und erfordert weniger Eigenkapital.

Im Jahr 2000 gehörten in der Schweiz 5.1% der Wohnungen Genossenschaften und 3.7% anderen gemeinnützigen Bauträgern.

 

reasco_nhReasco-Mitarbeitende setzen sich für gemeinnützigen Wohnungsbau ein
Weiterlesen

Schulungszentrum für Baumann Koelliker Gruppe

Die Baumann Koelliker Gruppe ist im Bereich Elektroinstallation schon seit 150 Jahren tätig. Die Firma gehört in der Schweiz zu den bedeutenden Unternehmen der Branche.

Im Frühling 2017 beauftragte sie die Reasco AG mit einer Konzeptstudie für den Innenausbau der Schulungsräume. In einem zweiten Schritt wurde eine Studie für ein Fassaden-Facelifting erarbeitet. Im Anschluss betraut die Baumann Koelliker Gruppe die Reasco AG auch mit der Ausführung der Umbau- und Sanierungsarbeiten.

Die Schulungsräumlichkeiten entstehen neben der bestehenden Lehrlingswerkstatt im Obergeschoss des Gebäudes an der Hildastrasse in Zürich. Sie sind für 20 Schulungsteilnehmer ausgerichtet. Grössere Anlässe sind dank flexibler Möblierung ebenfalls möglich. Das sichtbare Balkenwerk wird architektonisch schön eingebunden. Auch die Lehrlingswerkstatt wird saniert und mit Montagewänden sowie einem Büro für den Lehrlingsleiter ergänzt. Eine neue Cafeteria dient als Pausen-Treffpunkt.

Zur Aufwertung der Liegenschaft soll zudem eine Sanierung der Fassade beitragen. Ziel dabei ist nicht nur eine energetische Sanierung, sondern auch die Werte der Baumann Koelliker Gruppe bereits von aussen zu vermitteln. Zudem wird das Dach mit einer vollintegrierten Photovoltaikanlage ausgestattet.

 

reasco_nhSchulungszentrum für Baumann Koelliker Gruppe
Weiterlesen

Baustelle mit hohem Sicherheitsstatus

Die Baustelle der Alterswohnsiedlung an der Schönbühlstrasse in Schaffhausen läuft wie am Schnürchen und liegt dem Terminplan leicht voraus. Die REASCO hat in diesem Projekt das Mandat der Generalplanung, die Realisation wird über den Generalunternehmer IMPLENIA abgewickelt. Sowohl die IMPLENIA, als auch die MOBILIAR als Bauherrin loben die gute Qualität der durch den Generalplaner REASCO gelieferten Planunterlagen. Zur Qualität gehört auch der vom Generalunternehmer geleistete Einsatz für die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz auf der Baustelle sowie für einen schonenden Umgang mit der Umwelt. Der aktiv gelebte Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz besteht im Wesentlichen aus den folgenden Teilaspekten:

Planung: Gefährdungen beurteilen und Lenkungsmassnahmen

Umsetzung: Umsetzung, Arbeitsmittel und persönliche Schutzausrüstung

Controlling: Sicherheitskontrollen und Korrekturmassnahmen

Optimierung: Ziele bewerten, dokumentieren und Schulung

Diese Aspekte wurden den Mitarbeitern der REASCO Architekturabteilung BAB/RED am 4. Juli 2017 auf einem offiziellen Rundgang auf der Baustelle der Alterswohnsiedlung vom Leiter Sicherheit und Umwelt der IMPLENIA praxisnah erläutert.

 

reasco_nhBaustelle mit hohem Sicherheitsstatus
Weiterlesen